Blogbild Mutter Erde

Unsere Mutter Erde 😉 und Du

Alles auf Mutter Erde ist perfekt

Mutter Erde ist die ideale Lebensgrundlage für alle Lebewesen auf diesem schönen Planeten. Alles auf Mutter Erde ist perfekt organisiert. Der Schöpfer hat für alles gesorgt. Er hat uns die beste Natur erschaffen. Menschen können das nie übertrumpfen. Darum haben alle wissenschaftlichen Bemühungen, wie die Gentechnologie, die Raumforschung, die Medizin und vieles mehr keinen wirklichen Sinn. Es ist schon alles perfekt. Perfekter geht es nicht. Jeder Eingriff würde nicht nur eine Zerstörung sein, sondern auch verschwendete Zeit und Ressourcen.

Der Schöpfer hat auch alle Lebewesen mit der perfekten Nahrung ausgestattet. Niemand muss auf Mutter Erde verhungern. Alles gibt die Natur her. Für Menschen sind das die köstlichsten Früchte, noch ein paar Samen und Kräuter. Das ist auch schon alles. Mit dieser Nahrung kann ein Körper ca. 1000 Jahre existieren ohne Panne. Was haben wir daraus gemacht? Durch Feuer zerstören wir unsere Nahrung, die ausserdem inzwischen nur noch alle möglichen Gifte enthalten, die unser Körper gar nicht mag.

Der Beginn der Schöpfung

Wir alle sind von einem Schöpfer erschaffen worden, den wir auch Gott nennen. Diese Schöpfung ist einzigartig und unteilbar. Wir sitzen alle in einem Boot, indem es dort schöne und weniger schöne Seiten gibt. Wir haben dabei die freie Wahl. Unsere Erde ist der einzige Planet auf dem der freie Wille absolutes Gebot ist. Haben wir uns aber entschieden, etwas zu tun, müssen wir stets auch die Konsequenzen ertragen.

Wir sind alle Eins und nicht getrennt voneinander, denn wir stammen alle nach der Bibel von Adam und Eva ab. Die Geisteswissenschaft, die Psychiatrie und andere Wissenschaften sind voll von Erklärungen dieses Phänomens. Trennung hat es nie gegeben, ausser in deinem Glauben. Geht jemand von diesem falschen Grundgedanken aus, dann darf er sich nicht wundern, wenn alle folgenden Wissenschaften auch falsch sind. Unser Welt ist somit ein Produkt falscher Voraussetzungen – eine Traumwelt.

Wir können die wirkliche Welt nur erkennen und zwar nur die schönen Seiten, wenn wir unsere falsche Glaubensgrundlage aufgeben. Diese Welt ist mit unseren Traumwelt in keinster Weise vergleichbar.

Was ist unsere Aufgabe auf Mutter Erde?

Unsere Aufgabe besteht nicht darin, die Welt zu verbessern, sondern dass wir wachsen und am Schluss wieder zu unserem Ursprung zurückkehren und dabei unser Leben sehr viel angenehmer gestalten, als wir es gerade tun. Ein Hilfsmittel dafür ist Feng Shui. Wir sind auch nicht hier zum Büssen oder zum Angst haben. Viele sind auf der Suche nach Wahrheit. Wenn du dich von deinem Irrglauben befreist, voneinander getrennt zu sein, dann träge das der Wahrheit schon sehr stark bei und jedem von uns würde es besser gehen.

Wir sind alle Eins, vergleichbar mit jedem Tropfen Wasser im Meer. Der Schöpfer hat uns alles gegeben. Unseren perfekten Körper. Keine Impfung könnte ihn jemals perfekter machen – im Gegenteil! Eine perfekte Umwelt. Dazu einen perfekten Kosmos. Und trotzdem sind wir unzufrieden.

Alle Menschen sind trotzdem individuell und glauben, dass ihr Wissen die Wahrheit aller sei. In Wirklichkeit ist es nur ihre eigene Wahrheit. Das ist gut so, denn wenn alle gleich wären, wäre das eine Katastrophe. Trotzdem ist es sinnvoll, seine Wahrheit zu überdenken. Alles, was du glaubst sei Wahr, wird für dich deine Realität werden, selbst wenn es in Wirklichkeit die grösste Lüge wäre. Lass dir das auf der Zunge zergehen!

Essen, Arbeiten und Schlafen!

Ist es das, was wir hier auf Mutter Erde tun sollen? Nein der Schöpfer hat uns nicht zum Arbeiten auf der Erde erschaffen. Es gibt nichts mehr zu tun, als unseren Irrglauben los zu lassen. Ausserdem ist es für mich persönlich langweilig, wenn ich nichts tue oder nicht weiss, was ich tun soll. Wenn ich was tue, dann soll es aber Spass machen und dann werde ich es auch gerne tun. Arbeit kann man dazu dann nicht sagen.

Nun, ich bin überzeugt, dass jeder von uns irgend etwas sehr gerne macht. Somit hätten alle etwas sinnvolles zu tun. Alles was Menschen brauchen können, könnte dann jemand herstellen und zwar gerne als sein Hobby. Jetzt müssten wir uns nur noch gut organisieren, dass Alle auf Alles Zugriff bekommen auf dieser schönen Mutter Erde. Dann muss niemand mehr am Montag schon wieder total frustriert auf Arbeit gehen.

Der Aufbau von Mutter Erde

Mutter Erde ist ein bewusstes, lebendiges Wesen und hat die gleichen Organe, wie ein Mensch. Der Magen befindet sich ziemlich genau in der Erd-Mitte, der Mund am Nordpol, der After am Südpol. Am Nordpol wird die Nahrung in Form von Flüssigkeit eingesaugt, am Südpol in Form von Winden und feinster Materie wieder ausgeblasen. Deshalb ist es am Südpol stürmischer, als am Nordpol. Der Nordpol sieht wie ein Apfel aus, der Südpol wie eine Birne. Die Lungen befinden sich unter der Erdoberfläche und atmen im 6-Std. Rhythmus ein und aus.

Die früheren Menschen haben das alles noch gewusst, was heute nur noch sehr vereinzelte Menschen wissen.

Die Fettvorräte, die sich Mutter Erde in Jahr-Millonen angelegt hat, werden heute in Form von Erdöl geplündert. Das was wir Wirtschaft nennen soll dadurch vorangetrieben werden. Wir sehen die Auswirkungen schon überall, aber machen aus Dummheit so weiter.

Dann kommen die grossen Seuchen, die Pilz und Bakterien-Krankheiten, vor denen heute schon sehr Viele Angst haben. Wer aber jetzt schon die Naturgesetze einhält und sich richtig ernährt, wird davon nichts merken.

Wir haben einen perfekten Körper,

…und trotzdem machen wir ihn kaputt, indem wir ihm die falsche Nahrung geben. Unser Auto bekommt ja auch guten Sprit. Warum dein Körper nicht? Unser Körper braucht nur Früchte und ein paar Gemüse und vielleicht noch ein paar Kräuter und Samen. Alles andere, tierische ist schlecht für ihn. Sag nicht, das wusstest du nicht!

Du bist auch nicht dein Körper,

…sondern du brauchst ihn, um dich auf der Erde zu bewegen. Hast du ihn kaputt gemacht, so hast du kein “Vehikel” mehr und gehst in eine andere Dimension. Das nennst du sterben. Du – dein Geist – ist Energie und die ist ewig. Um dich weiter zu entwickeln, stellst du dich wieder in die Schlange, um wieder neu auf zu inkarnieren. Dabei bekommst du einen neuen Computer mit einer leeren Festplatte. Das ist der Grund, dass du alles vergessen hast und alles neu lernen und erfahren musst. Deine Festplatte nennst du Verstand, aber du bist stets online und kannst intuitiv alles auch wo anders holen.

Jede Vergrösserung

…deines materiellen Besitzes im Aussen macht dir mehr Arbeit. Jeder Besitz macht immer mehr Arbeit. Ausserdem ist Besitz schon wieder eine Trennung, weil du einem anderen damit signalisierst, dass er von dem was du besitzt, getrennt ist. Beim Schöpfer gibt es keine Trennung und keinen Besitz. Alles gehört allen. Mutter Erde stellt gratis für dich einen Teil von ihr zur Verfügung und trotzdem musst du für das Land was bezahlen. An wen? Du weisst das schon. Das ist in meinen Augen Menschen gemachter, genehmigter Diebstahl.

Hast du einmal Besitz geschaffen,

…also Trennung, so signalisierst du deinen Mitmenschen, dass sie hier nichts verloren haben. Die aber haben nichts anderes im Sinn, als nach dem Verlorenen zu suchen. Diese Suche kann sehr gewalttätig und aggressiv werden. Darum musst du dich jetzt auf die Verteidigung deines Besitzes vorbereiten. So entstehen Kriege, Mauern, Zäune, Grenzen, Hindernisse, Blockaden, auch in der Seele.

Wenn du deinen Körper verlässt, kannst du all deinen mühsam angesammelten Besitz nicht mitnehmen. Was du aber mitnehmen kannst, sind deine Erkenntnisse und deine Entscheidungen. Entscheidungen können sich über viele Leben ausdehnen.

Was ist überhaupt deine Seele?

Es ist die Hülle deines Geistes, des du. Du bist nicht dein Körper. Dein Körper ist nur das Vehikel, welches dich über die Erde trägt. Dein Körper ist vergänglicher, wenn du ihn nicht pflegst und falsch ernährst. Und wenn du das weißt, brauchst du vom Sterben keine Angst mehr zu haben. In jeder Inkarnation bekommst du einen neuen perfekten Körper. Die Seele kann dein Symbol der Trennung sein, wenn du dich als Geist mit deiner Seele identifizierst.

Alles auf Mutter Erde ist lebendig. Genauso wie in der Welt des Schöpfers. So kannst du annehmen, dass das kleinste Teilchen im Atom ein Lebewesen darstellt, das in Symbiose mit anderen Teilchen auf höchstmöglichem harmonischen Niveau miteinander lebt. Und viele solcher Lebewesen bilden dann zusammen höhere Lebensformen, die dann vom Geist für höhere Aufgaben verwendet werden können. Die höchstmögliche Organisationsform ist dann dein menschlicher Körper, der der vollendeten Seele genau nachgebildet ist.

Die Naturgesetze sind unsere Physik

Du kannst deinen materiellen Körper so lange im optimalen Zustand halten, solange du keinen Fehler bezüglich des Naturgesetzes machst. Dazu musst du die Naturgesetze von Mutter Erde aber erst kennen. Haben wir in der Schule davon was gehört? Wahrscheinlich nicht.

Die Menschen sind die einzige Spezies, die ihre Mutter Erde zerstört. Ich sehe in nächster Zukunft auch keine Umkehr. Somit muss quasi Folgendes eintreffen, wenn wir uns nicht ganz schnell ändern.

  • grosse Teile von Mutter Erde werden abbrechen. Dafür wird es keine Hilfe geben.
  • die Atmosphäre wird dadurch noch schmutziger.
  • Krankheiten werden rasend schnell zunehmen.
  • alle Wissenschaft wird versagen, auch wenn die Menschen ihre ganze Hoffnung in sie setzten.
  • Aggressionen untereinander werden stark zunehmen.
  • viele sinnlose Kriege werden begonnen werden, bei denen man gar nicht genau weiss, worum es eigentlich geht.
  • Mord und Totschlag wird ein Spiel sein, das die Kinder schon auf ihren Computern spielen.
  • Drogensucht und Alkohol wird starken Zuspruch finden.
  • Menschen werden vor vollen Tellern verhungern.
  • das wird dann das Ende der Zvilisation sein.

Gibt es wirklich keinen Ausweg?

Doch gibt es. Ändere die Geisteshaltung deines Denkens, denn Geist schafft Marterie. Du musst das Denken ändern, dann ändert sich die Welt, denn die Welt ist immer nur das Produkt unseres Denkens. Deswegen wird uns in den Nach-richten immer Angst gemacht, damit wir alle genau das denken, was wir denken sollen.

Das Denken zu ändern ist eigentlich ganz einfach.

  • denke, du wärest nie getrennt von Gott gewesen.
  • handle so, als wärst du schon immer vollkommen gewesen.
  • beachte die Traumwelt überhaupt nicht mehr.
  • halte die Naturgesetze ein.
  • wisse, dass du ewig bist und schon viele Inkarnationen hinter dir hast.
  • wache endlich auf.

Ich persönlich finde das gar nicht lustig. Wahrscheinlich wird es doch 2/3 der Erdbevölkerung betreffen. Solange euer Gott “Geld” heisst, wird es zwischen Euch keinen Frieden geben. Das war übrigens in den letzten Jahrtausenden immer der Fall, aber diesmal kommt definitiv die Konsequenz, denn Mutter Erde wird sonst sterben.

Fazit

Unser materielle Welt ist nur eine Scheinwelt, die sich alle Menschen eingebildet haben. Hebst du jetzt deinen Trennungsgedanken wieder auf, wird sich diese Scheinwelt ins Nichts auflösen. Und hältst du auch die Naturgesetze für deinen Körper ein, ist alles andere unwichtig und vollkommen Nebensache.

Sehr viel Wissen hierzu habe ich aus dem Buch:
Eure Rückkehr in das Paradies,
von Helmuth Matzner,
ISBN: 3-933874-44-0,
denn mir liegt sehr viel daran, dass so Viele wie möglich die richtigen Entscheidungen treffen.

Mutter Erde - Flag CounterDein Feng Shui Meister
Hans-Georg Strunz
Feng Shui Center Schweiz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü